Salomé Visser: Meine Insel in Afrika

Abenteurerin, Reisende, Touristenführerin und Erbauerin einer Lodge: Salomé Visser erzählt in »Meine Insel in Afrika« ihre persönliche Geschichte, wie sie als Touristenführerin einen ganz speziellen Ort auf einer kleinen Insel im Kwandofluss im Caprivi fand, dem nordöstlichsten Zipfel Namibias, und sofort davon träumte, dort eine Lodge zu bauen.
Das Buch nimmt die Leser mit auf eine spannende Reise, die Salomé Vissers Liebe zum Land und zu den Leuten zeigt. Es ist sehr mühsam, doch sie gibt nicht auf, und gegen alle Widerstände setzt sie es durch, die kleine Mazambala-Insel bewohnen zu dürfen und dort ihren Traum von einer Lodge zu verwirklichen.

»Unter namibischer Sonne« ist erhältlich bei

Die Autorin Salomé Visser wurde 2014 für die originale afrikaanssprachige Ausgabe »My eiland in Afrika« von der ATKV, der Afrikaansen Sprachen- und Kulturvereinigung, ausgezeichnet.

Salomé Visser (r.) erhält ihre Auszeichnung